SITECH: Innovation. Präzision. Service. Begeisterung.
Icon Facebook
Icon LinkedIn
Icon MEB Campus

Trimble Earthworks Version 1.10

Die aktuelle Version Trimble Earthworks 1.10.0 bietet jetzt die Steuerung per UTS sowie vollen Swing Boom-Support an fester Position.

Maschinensteuerung per Tachymeter (UTS)
Wie die in der Vorgängerversion enthaltene UTS-Steuerung für Grader bietet die Version 1.10 jetzt die Steuerung mit der Universaltotalstation auch für Bagger und Dozer. Mit der neuen Version kann jetzt präziser und vor allem auch in Bereichen mit hoher Genauigkeit gearbeitet werden, in denen der Satellitenempfang durch Bewuchs, Gebirge oder Bauwerke nicht gegeben oder nicht ideal ist.

Die UTS-Steuerung bietet neben den Vorteilen bei Präzision und Empfang einige nützliche Funktionen bei der Maschinenverfolgung. Der Fahrer wird alarmiert, wenn die Sicht zum Prisma verdeckt, die Genauigkeit der UTS nicht mehr ausreichend, oder aufgrund der Überschreitung der maximalen Distanz die Nutzung der UTS nicht mehr sinnvoll ist. In diesem Fall kann der Fahrer zu einer anderen, näher gelegenen UTS wechseln und ohne Unterbrechung weiterarbeiten. Dieses Feature ist insbesondere auf größeren Baustellen nützlich, auf denen über größere Distanzen gearbeitet wird oder wenn es aufgrund der Geländeform oder in Tunneln zur Unterbrechung der Sichtverbindung zur UTS kommt.

Swing-Boom-Support (Schwenkausleger)
Trimble Earthworks Version 1.10 unterstützt jetzt Schwenkausleger mit festen linken und rechten Positionen in der 3D-Anwendung. Das gilt sowohl für Standard-Schwenkausleger als auch 2-teilige Ausleger. Earthworks zeigt dem Fahrer die Ausrichtung der Anbaugeräte in der Vogelperspektive mit einem Fadenkreuz im Geländedesign. Für den Fahrer ist das Arbeiten mit Schwenkarm in engen Baustellenumgebungen mit beschränktem Aktionsradius eine zeitsparende Unterstützung.

Weitere neue Features:

  • Benutzerdefinierter Dateiimport über USB-Schnittstelle
  • Punkte im DGM mit Namen kennzeichnen oder umbenennen
  • Neue Overlay-Bildschirmoptionen zur Darstellung von Auf- und Abtragskarten
  • Unterstützung für gemischte Empfängertypen
  • Benutzerdefinierte RTX-Frequenzeinstellungen

weitere Informationen zu Trimble Earthworks