Bauvermessung
Icon Facebook
Icon LinkedIn
Icon MEB Campus

GNSS-Empfänger: Speziell für den Baustelleneinsatz entwickelt

Mit integrierten, innovativen und robusten Systemen setzt Trimble Massstäbe für die Bautechnologie und garantiert höchste Produktivität für alle Aufgabenbereiche am Bau. Trimble Positionierungssysteme ermöglichen Bauunternehmen eine effizientere Vermessung, produktiveres Arbeiten und die genauere Einhaltung von Vorgaben.

Präzisions-GNSS-Empfänger zeichnen sich durch schnelle Betriebsbereitschaft sowie robusten Empfang auch unter eingeschränkten Sichtbedingungen aus und erzielen höchste Messgenauigkeiten. Durch die integrierte xFillTM-Technologie werden Korrekturdatenausfälle überbrückt. So können Anwender selbst in Gebieten mit mässiger Mobilfunkabdeckung stabil weiter mit GPS-Lösungen arbeiten. Trimble GNSS-Systeme vermeiden damit teure Standzeiten und erhöhen die allgemeine Produktivität auf der Baustelle.

Bullet GNSS-Empfänger SPS785

Die robuste Einstiegslösung
Trimble GNSS-Empfänger SPS785

Der SPS785 ist der neueste GNSS-Empfänger von Trimble und erfüllt mit seiner hohen Genauigkeit die Anforderungen für Baustellenpositionierung und Basisstation hervorragend. Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis machen den SPS785 zu einer exzellenten Wahl für einen Großteil der täglichen Anwendungen. Zusammen mit dem Feldrechner Trimble T7 steht dem Mitarbeiter auf der Baustelle eine kompakte und robuste Lösung für schnelles und präzises Abstecken zur Verfügung.

Das robuste Empfängergehäuse des SPS785 widersteht problemlos einem Sturz aus 2 Metern Höhe und kann auch bei schwierigsten Bedingungen eingesetzt werden Schutzklasse IP67).

Der SPS785 verfügt über das patentierte System einer im Roverstab integrierten Antenne. Hierdurch wird die Antenne nicht nur besonders geschützt, sondern auch die RTK Radio Reichweite vergrößert. Hochpräzise satellitenbasierende Korrekturen sind über Korrekturdienste verfügbar, dank der Z-Blade GNSS Technologie bietet der SPS785 eine enorm hohe Präzision.

 

Download Datenblatt

Bullet GNSS-Empfänger SPS986

Extrem robust und flexibel
Trimble GNSS-Empfänger SPS986

Die Robustheit und Technologie des SPS986 GNSS-Empfängers macht ihn tauglich für die dynamischsten und härtesten Messanwendungen auf Baustellen. Er empfängt die Daten aller bekannten Satellitensysteme (OmniSTAR, SBAS, GPS und GLONASS Beidou, Galileo) und erlaubt die Positionsbestimmung auch in ungünstigen Umgebungen. 

Dank dem integrierten Inertialsensor kann die Stabschräglage direkt auf dem Feldrechner angezeigt und korrigiert werden. So unterstützt der GNSS-Empfänger SPS986 die vollständige Neigungskompensation in Stand-, Geh- und Fahrzeugmodi. Bauvermesser können nun Punkte ohne Nivellierung des Stabs genau erfassen, wodurch die Vermessung in Bereichen wie Gebäudeecken präzise, schnell und einfach vonstatten geht. Für das Geländeaaufmass kann der Vermesser die Messpunkte einfach beim Abschreiten erfassen, ohne den Roverstab senkrecht ausrichten zu müssen. Die Neigungskompensation beschleunigt das Aufmaß auch schwer zugänglicher Bereiche erheblich und trägt zu sicheren Vermessungsergebnissen bei. 

Aufgrund der integrierten Bauweise und der Schnelltrennkupplung lässt sich die Smart-Antenne leicht transportieren und schnell auf einem Vermessungsstab oder auf dem Fahrzeug des Baustellenleiters montieren. 

Die SPS986 eignet sich ideal für den Einsatz auf kleinen und großen Baustellen – als GNSS-Roversystem (in Verbindung mit einem Trimble Feldrechner) oder als Wi-Fi-fähige Basisstation für andere GNSS-Anwendungen wie zum Beispiel zur Maschinensteuerung. 

Die Trimble xFill Technologie erhöht die Produktivität, da damit kurze Abstecher beispielsweise in Täler möglich sind, in denen bisher aufgrund des fehlenden Empfangs keine GNSS-Korrekturen möglich waren.

Download Datenblatt

Bullet Modular-Empfänger SPS855

Modular und immer einsatzbereit
Trimble SPS855-Modular-Empfänger

Der SPS855 besteht aus einem integrierten GNSS-Empfänger, einem internen Funkgerät und einer für verschiedene Einsätze wählbaren externen Funkantennen. Neben einem eingebauten Akku, können auch andere Stromquellen (230V Anschluss, Autobatterie, Block-Akku) zum Betrieb auf der Baustelle genutzt werden.

Die Kombination aus GNSS-Empfänger SPS855 und einer geodätischen Antenne bietet ein Maximum an Optionen zur Positionierung als Basisstation und liefert daher unter allen Bedingungen optimale Korrekturdaten an Rover und Maschinensteuerungssysteme.

Die Modularität von Empfänger und GNSS-Antenne bringt den Vorteil mit sich, dass der Empfänger an einem sicheren Ort, vor Diebstahl und Witterung geschützt, z.B. an Dauerstrom angeschlossen (im Bauwagen oder in einem Bau-Container) platziert werden kann. Die weniger kostspielige Antenne kann an exponierter Stelle mit freier Sicht zum Himmel und maximaler Funkabdeckung positioniert werden.

Zur Bedienung des SPS855 sind keine besonderen GNSS-Kenntnisse erforderlich. Mit dem integrierten lizenzfreien 450-MHz-Funkmodul und der Schnittstelle zur Trimble Feldrechnersoftware SCS900 ist der SPS855 schnell eingestellt und erhöht so die Produktivität auf der Baustelle. Dank der Trimble-Autobase™-Technologie kann jeder Mitarbeiter auf der Baustelle die tägliche Einstellung der Basisstation mit einem einzigen Tastendruck übernehmen.

Eine integrierte Netzwerkschnittstelle ermöglicht die Konfiguration, Wartung und Überwachung der Basisstation vom Büro oder kann für den Betrieb als Internet-Basisstation-Service (IBSS) genutzt werden.

Der Empfänger ist außerdem als Rover oder in Kombination mit einem weiteren Empfänger als Heading-Bundle zur Positionierung mobiler Einheiten anwendbar.

Download Datenblatt